Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

PODIUM 3: Friedenspolitik jenseits von NATO und Militarisierung der EU – Alternativen für den Frieden

5. Juli 2017 @ 16:30 - 18:30

Die NATO dehnt sich inzwischen zu einer weltweit agierenden Organisation aus. Sie ist beteiligt an Militarisierung der internationalen Beziehungen auch in Asien, Lateinamerika und Afrika. Auf den NATO-Gipfeln in Wales und Warschau wurden Kooperationsvereinbarungen mit Japan, Südkorea, Singapur, den Philippinen, Australien und Thailand vereinbart, die eine intensive militärische Kooperation beinhalten. All dies geht deutlich über die Einbeziehung von Nichtmitgliedern im Rahmen der „Partnership for Peace“ hinaus. Bei vielen dieser neuen Kooperationspartner handelt es sich um G20-Länder, so dass die NATO-Herausforderungen zunehmend mit den G7- und G20-Gipfeln verbunden sind. Aber auch sonst wird das Völkerrecht permanent verletzt, es herrscht das Recht des Stärkeren, nicht die Stärke des Rechts, die UN als die Institution des internationalen Völkerrechts wird beiseitegeschoben oder instrumentalisiert. Frieden erfordert Recht und Abrüstung.

Mit:

Colonel Ann Wright (US-Peace Movement, Codepink)

Corazon Valdez Fabros (Sprecherin Stop the War Campaign, Philippines)

Rainer Braun (Deutschland, Co-Präsident International Peace Bureau)

Nuray Sancar (Friedensbewegung in der Türkei / Stellv. Vorsitzende der Emek Partisi (Partei der Arbeit)

Moderation: Willi van Ooyen (Bundesausschuss Friedensratschlag), Kristine Karch (No to war – No to NATO).


Colonel Ann Wright (US-Peace Movement, Code Pink: Women for Peace, USA)

Ann Wright ist eine pensionierte Colonel der U.S. Army. Sie war 13 Jahre als Soldatin und weitere 16 Jahre in der Heeresreserve bis zur Erlangung ihres Colonel-Grades tätig, bevor sie als Diplomatin im US-amerikanischen Außendienst in Ländern wie Nicaragua, Somalia, Usbekistan und Sierra Leone arbeitete. Bekannt geworden ist Wright durch ihre kritische Haltung zur und ihren öffentlichen Protesten gegen die Invasion in den Irak 2003. Seit ihrem Rücktritt engagiert sie sich in sozialen Anti-Kriegs-Bewegungen, wie zum Beispiel der NGO Code Pink: Women for Peace.

 

Corazon Valdez Fabros (Sprecherin der Stop the War Coalition, Philippinen)

Corazon Valdez Fabros engagiert sich in der Friedensbewegung auf den Philippinen und kämpft dort für den Abzug des US-amerikanischen Militärs. In der Nuclear Free Philippines Coalition tritt sie auch gegen die Nutzung der Kernkraft ein.

 

Rainer Braun (Co-Präsident des International Peace Bureau, Deutschland)

Rainer Braun ist ein deutscher Historiker, Journalist und Aktivist und engagiert sich seit langer Zeit in friedenspolitischen Organisationen. Er ist Co-Präsident des International Peace Bureau, eines der weltweit ältesten friedenspolitischen Zusammenschlüsse. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer der IALANA, der International Association of Lawyers against Nuclear Arms und Sprecher der Kooperation für den Frieden.

 

Nuray Sancar (Stellvertretende Vorsitzende der Emek Partisi – Partei der Arbeit, Türkei)

Nuray Sancar ist stellvertretende Vorsitzende der türkischen Partei der Arbeit Emek Partisi, Journalistin und Autorin. Sie veröffentlichte 2013 das Buch Sicak Haziran – Sonraki Direnise Mektup zu den Protesten um den Gezi Park. Sancar engagiert sich in der Friedensbewegung in der Türkei und ist Sprecherin des Friedensblocks.

 

Willi van Ooyen (Bundesausschuss Friedensratschlag, Deutschland),

Willi van Ooyen ist Friedensaktivist und ehemaliger Fraktionsvorsitzender der Partei DIE LINKE im hessischen Landtag. Er ist seit vielen Jahre Initiator von Ostermärschen und Aktivist in der Friedens- und Sozialforumsbewegung. Er war Bundesgeschäftsführer der Deutschen Friedens-Union. Aktuell ist van Ooyen Sprecher beim Bundesausschuss Friedensratschlag, einem deutschlandweiten Zusammenschluss von friedenspolitisch engagierten Menschen.

Share

Details

Datum:
5. Juli 2017
Zeit:
16:30 - 18:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kampnagel K2
Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
+ Google Karte
Share