Wichtige Infos

Einlass

Einlass ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, also um 9 Uhr an beiden Veranstaltungstagen. Natürlich ist unser Alternativgipfel kostenlos. Um unsere Planung zu erleichtern, bitte wir Euch um eine Anmeldung.

 

Anfahrt

Wegbeschreibungen findet Ihr in der Detailansicht bei unseren Podien und Workshops. Außerdem gibt es eine Mitfahrbörse. Und Ihr könnt hier nachsehen, ob Demo-Busse am gewünschten Zeitraum nach Hamburg fahren bzw. einen früheren Zeitraum angeben, wenn noch keine Busse geplant sind.

 

Sicherheit

Aufgrund behördlicher Richtlinien müssen wir alle Besucher*innen darum bitten, sich an folgende Sicherheitsregeln zu halten:

1) Jegliche Gepäckstücke über einer Größe von DINA4 sind an der Garderobe abzugeben. Ein Einlass zu den Veranstaltungsräumen auf Kampnagel mit größeren Gepäckstücken ist leider nicht möglich. Das dient auch dazu, möglichst viele Sitzgelegenheiten in den Veranstaltungsräumen freizuhalten. Bitte vermeidet es nach Möglichkeit, größeres Gepäck mitzubringen – Ihr entlastet unsere Logistik damit erheblich und helft uns so, unnötige Wartezeiten zu vermeiden! Wir verschenken übrigens Jutebeutel beim Einlass, darin könnt ihr wichtige Gegensände auf Kampnagel mit euch führen.

2) Waffen- und waffenähnliche Gegenstände jeglicher Art mitzuführen ist untersagt. Unser Sicherheitspersonal führt entsprechende Kontrollen durch und erteilt ggf. Zugangsverbote.

3) Die Größe der Räumlichkeiten erlaubt es uns, bis zu 1.500 Personen (inkl. Personal) auf das Veranstaltungsgelände auf Kampnagel zu lassen. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir bei Überschreiten dieser Höchstmarke temporäre Zugangsstops verhängen müssen.

4) Wir dulden keinerlei diskriminierendes oder aggressives Verhalten gegenüber unseren Gästen und unserem Personal. Bei entsprechenden Problemen wendet Euch bitte an unser Awareness-Team im Foyer oder direkt an unser Sicherheitspersonal, das Euch helfen wird.
Wir behalten uns vor, entsprechende Zugangsverbote auszusprechen.

 

Verpflegung

Auf Kampnagel gibt es mit dem Peacetanbul ein eigenes Restaurant, das in seinen Räumlichkeiten und im Foyer Speisen und Getränke für alle Besucher*innen auf Selbstzahler*innen-Basis anbieten wird.

 

Unterkunft

Wir können aus Kapazitätsgründen leider keine Übernachtungsmöglichkeiten organisieren. Hier findet ihr eine Bettenbörse.

Es gibt aktuell juristische Auseinandersetzungen um ein Camp für Engagierte – wir informieren Euch hier, sobald es ein Ergebnis gibt.

 

Übersetzung

Alle Podien, Auftakt- und Abendveranstaltungen des Gipfelprogramms werden durch professionelle Dolmetscher*innen in Deutsch und Englisch übersetzt. Übersetzungsempfänger und Kopfhörer könnt Ihr gegen Pfand (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) bei uns ausleihen. Die Geräte bitte sorgsam behandeln – für Beschädigungen der Geräte liegt die Haftung bei den Ausleihenden.

Bitte nehmt dieses Angebot nur in Anspruch, wenn Ihr den Podien nicht ohne Übersetzung folgen könnt und denkt daran, die Geräte nach Benutzung direkt wieder abzugeben!
Achtung: Die Workshops werden im Regelfall nicht übersetzt – alle Ausnahmen finden sich am Ende der gelisteten Workshops.

 

WWW

Auf Kampnagel wird es kostenloses W-LAN geben – die Zugangsdaten bekommt Ihr vor Ort. Da dieses Netz eine begrenzte Kapazität hat, bitten wir Euch, es nicht unnötig zu belasten.

 

Erste Hilfe

Auf Kampnagel haben wir für alle Fälle zwei professionelle Rettungssanitäter während des gesamten Alternativgipfels vor Ort. Bitte informiert unser Team vor Ort, wenn jemand Hilfe benötigt.

 

Barrierefreiheit

Wir haben uns grundsätzlich bemüht, barrierefreie Räume zu organisieren – es ist uns leider aufgrund begrenzter Ressourcen nicht komplett gelungen.

Beachtet bitte, dass folgende vier Räume, in denen Workshops stattfinden, nicht barrierefrei zugänglich sind:

  • Kampnagel KX
  • Zinnschmelze Seminarraum
  • Goldbekhaus Seminarraum 1
  • Heilandskirche Drewssaal

Wir bitten um Entschuldigung für dadurch verursachte Unannehmlichkeiten.

 

Kinderbetreuung

An beiden Tagen des Alternativgipfels wird von 10:00 – 19:00 Uhr eine Kinderbetreuung angeboten. Sie findet in unmittelbarer Nähe der Podien auf dem Kampnagel-Gelände statt, wird von erfahrenen Betreuer*innen durchgeführt und ist kostenlos (wobei Spenden natürlich gerne gesehen sind). Wenn Du die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen möchtest, bitten wir Dich um eine baldige Anmeldung mit Angabe des Kindesalters, da die Betreuungskapazitäten leider begrenzt sind. Anmeldungen an g20-hbs@boell.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Artikel ist auch in English verfügbar.

Share